Dias digitalisieren – die Möglichkeiten

Dias digitalisierenViele Fotofreunde haben zu Hause umfangreiche Bestände von Dias, die mit großem Platzbedarf in Schränken oder Schubladen lagern. Diese Dias werden inzwischen auch nur noch selten angeschaut, weil es verhältnismäßig umständlich ist, den Diaprojektor und die Leinwand aufzustellen, um die Fotos zu betrachten. Deshalb denken viele Fotofreunde darüber nach, ihre Dias zu digitalisieren und damit eine moderne Nutzung und Weiterbearbeitung der Fotos zu ermöglichen.

Grundsätzlich sind mehrere Möglichkeiten denkbar, um Dias zu digitalisieren:
• Man kann einen leistungsfähigen Diascanner kaufen und die Dias selbst einscannen.
• Man übergibt die Dias einem Fremdanbieter, der dann die Dias professionell erfasst und je Dia einen bestimmten Geldbetrag einfordert.
• Man führt die Dias mit einem guten Diaprojektor vor und fotografiert die Dias mit einer Digitalkamera ab.

Der dritte Weg klingt überzeugend und einfach, doch man sollte keine so großen Erwartungen an die Ergebnisse stellen. Das Abfotografieren erfordert einen sehr guten Diaprojektor und eine perfekte Leinwand. Für gute Ergebnisse braucht man ein Stativ und viel Zeit für Test und Einrichtung des Fotoapparats. Trotzdem werden die Ergebnisse nicht an die Leistungen des Scannens herankommen.

Das zweite Verfahren ist vergleichsweise schnell und einfach umsetzbar, zieht aber dann hohe Kosten nach sich, wenn man eine große Diasammlung archivieren möchte. Denn Preise ab 10 bis 20 Cent pro Dia sind üblich, womit dann recht schnell viele hundert Euro in Digitalfotos investiert werden, die anschließend noch weiterverarbeitet werden müssen.

Das Geld kann man also besser für den ersten Weg verwenden. Wichtig ist hier, dass man einen Diascanner kauft, der automatisiert arbeiten kann. Es gibt sehr preiswerte Scanner, die auch zu guten Ergebnissen führen, die allerdings nur Einzeldias verarbeiten können. Das würde sehr viel Zeit beanspruchen. Besser sind Scanner mit Doppelbelichtungseinheit und Mehrfachrahmenhalter, bei der man 12 und mehr Dias gleichzeitig verarbeiten kann. Mit diesen Scannern kann man auch Negativfotomaterial verarbeiten.

Die digitalisierten Dias sind jetzt für eine Vielzahl an Weiterverwendungsmöglichkeiten in digitaler Form einsetzbar. Digitalfotos lassen sich einfach bearbeiten, sie stehen für zahlreiche Fotoprodukte und die Erstellung von Diashows oder Fotoalben zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar