Auf Pinterest mit Fotos und Videos bekannt werden

pinterest videos teilen

Ganz neu ist die Plattform Pinterest als Social Network nicht mehr. In englischsprachigen Ländern ist Pinterest sehr beliebt und wird sich früher oder später auch im deutschsprachigen Raum etablieren. Wie Facebook, Twitter und Google+ wird Pinterest von immer mehr Usern genutzt.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Auf der Social-Networking-Plattform Pinterest werden Bilder im Sekundentakt veröffentlicht. Seit einiger Zeit können auf Pinterest auch Videos gezeigt werden. Das veröffentlichen von Videos auf Pinterest funktioniert, wie gewohnt, über das pinnen. Videos der Plattformen YouTube und Vimeo können von Pinterest-Nutzern gepinnt werden, um sie auf ihrer virtuellen Pinnwand erscheinen zu lassen.

Pinterest Nutzer veröffentlichen ihre Erlebnisse, Interessen oder einfach nur schöne Fotos und Videos. Dafür wird bei Pinterest eine Pinnwand erstellt, anschließend sucht man sich eine passende Kategorie und denkt sich einen Titel für seine Pinnwand aus. Das veröffentlichen bzw. pinnen von Fotos oder Videos kann nun losgehen.

Wenn anderen Usern die Bilder oder Videos auf dieser Pinnwand gefallen, dann können sie diese kommentieren oder die eingestellten Werke an ihre eigene Pinnwand heften, das sogenannte Repinnen. Je interessanter die eingestellten Bilder oder Videos sind, desto öfters werden sie verbreitet. Ähnlich wie bei Facebook oder Twitter, werden auch nur die interessantesten Inhalte am meisten kommentiert, geliked oder geteilt.

Unternehmen können auf Pinterest ebenfalls Fotos und Videos pinnen, um anderen Menschen ihre Dienstleistungen oder Produkte zu zeigen bzw. über diesen Weg bekannt zu machen. Auf Pinterest gibt es neuerdings auch Unternehmensprofile, die mehr Möglichkeiten zur Kommunikation mit Markenfans ermöglichen sollen. Der auf der eigenen Webseite integrierte „Like“-Button sollte bei Produktbildern mit dem „Pin-It“-Button ergänzt werden, sodass ein unkompliziertes Teilen möglich wird. threecubes ist ebenfalls mit einer virtuellen Pinnwand auf Pinterest vertreten.

Private Fotos oder Fotos von Produkten gibt es viele, Videos hingegen sind seltener. Der einfachste Weg ein Video zu erstellen ist, aus vorhandenen Fotos ein Video zu machen. Mit der Diashow Software „threecubes Fotoshow HD“ werden aus Bildmaterialien Videos generiert, in verschiedenen Auflösungen oder auch in Full-HD-Qualität. Zusätzlich können Musik oder Soundstücke ins Video integriert werden sowie Beschriftungen als Erklärungen hinzugefügt werden. Das Programm von threecubes bietet weiterhin noch zahlreiche Effekte, für ansehnliche Videos, die nicht nur auf Pinterest oder auf den Video-Pattformen wie YouTube oder Vimeo den Betrachter staunen lassen.

Bildquelle: www.pinterest.com / Pinterest Logo (http://de.business.pinterest.com/brand-guidelines/)

2 Kommentare bei „Auf Pinterest mit Fotos und Videos bekannt werden“

  1. […] ist der Begriff “Social Media” aus dem Internet nicht mehr wegzudenken. Communities, Socialmedia-Plattformen, Downloadportale, Videoplattformen, Chats oder eben auch Fotocommunities haben sich etabliert und […]

  2. […] Berücksichtigung finden. Klassische Plattformen zu diesem Zweck sind Facebook, Twitter, YouTube, Pinterest, XING etc. Durch die Kommentierung von eingestellten Beiträgen durch andere Nutzer, entstehen in […]

Kommentare sind geschlossen.